zurück zur Übersicht

Hylube 2, Zeitz Anlage zur Herstellung von Schmierölen aus Altöl nach dem HyLube-Verfahren

Auftraggeber

Michael Gärtner GmbH, Bauunternehmung, NL Thüringen

Ort

Sachsen-Anhalt

Art der Lösung

Industrieanlagen

Kompetenzen

Projektarten

Neubau

Die PURALUBE Raffinerie GmbH errichtet auf ihrem Bestandsgelände sowie auf zusätzlich erworbenem Gelände eine 2. Altölraffinerie als Erweiterung, die prozesstechnisch dem HYLUBE 1-Projekt weitgehend gleicht.
Die Anlage dient der Gewinnung von hochreinen Grundölen für die Herstellung von Schmierölen aus Altöl nach dem HyLube-Verfahren.
Die Anlage besteht aus mehreren Teilobjekten.

Prozessanlage:
Abmessungen von ca. 24 m x 30 m x 28 m (b x l x h) mit Bühnenebenen bei +/-0,00 m, +6,00 m, +12,00 m, +18,00 m, +25,00 m und 28,00 m
Bodenplatte als WHG-Tasse mit Rinnenausbildung für Entwässerung sowie Slopsystem

Schaltwartengebäude:
Abmessungen von ca. 9,50 m x 28,50 m x 3,5 m (l x b x h)

Verdichtergebäude:
Abmessungen von ca. 15 m x 26 m x 12 m (l x b x h)

Trafostation:
Aufstellung von Trafostationen als Fertigteilkonstruktion im Anschluss an die Schaltanlage

Lagertassen:
Diverse Lagertassen als WHG-Tasse teilweise mit Beschichtung für die Aufstellung von Heißölerhitzer, Kreislaufgaserhitzer, Naphtatank mit unterschiedlichen Einbauten wie Treppen und Geländer

Verladeanlagen:
Verladetassen als Fertigteilkonstruktionen für gleisgebundenen Verkehr
15 m x 6 m (l x b) mit WHG-Abfluß in Pumpentasse und für Straßenfahrzeuge einschl. angrenzender Pumpentassen in WHG-Ausführung einschl. Stahlbaukonstruktionen für Verladearme und Wetterschutzeinhausung

Rohrbrücken:
Verstärkung der Hauptrohrbrücke 1 und 2 in der Bestandsanlage für Zusatzbelegung

Neubau Fackelsystem:
Errichtung eines Blockfundamentes mit Sockel für eine 18 m hohe Fackel

Neubau Altöltank mit Pumpentasse:
Errichtung eines Ringfundamentes mit Außendurchmesser von 24,4 m
für einen 5.000 m³ zweischaligen Altöltank

Neubau und Erweiterung des Werksstraßennetzes:
Mit Anbindung an den Bestand sowie der erforderlichen Mediensysteme wie Regenwasser, Schmutzwasser, Trinkwasser, Kühlwasser, Löschwasser, Elektroversorgung und Nachrichtentechnik in einer Gesamtlänge von ca. 300 m.

Ähnliche Referenzen
alle Referenzen