zurück zur Übersicht

Erschließung Industriegebiet an der B 101 in Annaberg-Buchholz

Auftraggeber

Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz

Ort

Sachsen

Art der Lösung

Komplexe Erschließungsmaßnahmen

Projektarten

Erschließung

Viele Unternehmen wollen sich in der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz ansiedeln, aus diesem Grund ensteht das neue 14 ha große Industriegebiet an der B 101.

Für das Industriegebiet erfolgt eine Deckenerneuerung der Bundesstraße und der Neubau einer separaten Linksabbiegespur inklusive beidseitiger Aufweitung. Zur äußeren Erschließung werden die Medien an die Netze in einem vorhandenen Gewerbegebiet in einer Entfernung von ca. 700 m angeschlossen. Zur inneren Erschließung des Gebietes gehören Planstraßen mit einer Fahrbahnbreite von 7,00 m zuzüglich Gehweg und Wirtschaftswegen mit Fahrbahnbreiten zwischen 3,00 m und 5,00 m. Medientechnisch erfolgte die Erschließungsplanung für Schmutzwasser und Regenwasser sowie die Koordinierung mit Trinkwasser, Gas, Stromversorgung, Straßenbeleuchtung und Datennetzen. Die Schmutzwasserentsorgung wurde mit einer Freispiegelkanalisation und nachgeschaltetem Pumpwerk mit einer Abwasserpumpanlage in Trockenaufstellung realisiert.

Auf Grund der begrenzten Regenwassereinleitmenge in den Dreigüterbach war der Neubau eines Rückhaltebeckens mit einer Größe von 280 m³ erforderlich. Das Stahlbetonbecken ist mit einem nass aufgestellten Wirbelventil zur Einstellung der Drosselmenge ausgerüstet. Die Ableitung zum Dreigüterbach erfolgt bei einer Länge von 1,2 km mit einem Gefälle von bis zu 35 %. Zur Energieumwandlung wurden in regelmäßige Abständen Spezialschächte aus PE in die Trasse eingebaut. Die Löschwasserversorgung wird über einen Stahlbetonbehälter mit einer Größe von 400 m³ sichergestellt.

Technische Daten

  • Bundesstraße B 101 (Deckenerneuerung und Neubau Abbiegespur): 2.350 m²
  • Planstraßen mit Asphaltbefestigung: 4.300 m²
  • Wirtschaftswege mit Asphaltbefestigung: 1.900 m²
  • Schmutzwasserkanalisation bis DN 250: 430 m
  • Pumpwerk mit trocken aufgestellter Abwasserpumpanlage: 17 l/ s
  • Schmutzwasserdruckleitungen PEHD d75x6,8-d160x9,5: 800 m
  • Regenwasserkanalisation DN 300 bis DN 600: 2.270 m
  • Regenrückhaltebecken: 280 m³
  • Löschwasserbehälter: 400 m³
Ähnliche Referenzen
alle Referenzen