Logo der IPROConsult
Submit search

Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage Halle 

CustomerVPC GmbH, Vetschau
LocationSaxony-Anhalt
Project typesNeubau, Umbau
Competencies

Die Umstellung der Elektroenergieversorgung auf erneuerbare Energieträger führt zu neuen Herausforderungen an allen Erzeugungseinheiten, um eine stabile Versorgung zu gewährleisten. Bisher wurden Anlagen zur Wärme- und Stromerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) hauptsächlich wärmegeführt betrieben. Der neue Anspruch ist, neben einer stabilen Wärmeversorgung die Stromerzeugung hoch flexibel an den schwankenden Bedarf anzupassen.

Die EVH GmbH betreibt am Standort Halle Dieselstraße eine KWK-Anlage und beabsichtigt dessen Modernisierung und Erweiterung.

 

Die durch die IPROconsult GmbH geplanten Baumaßnahmen umfassen:

  • Umbau der bestehenden Blöcke A+B
  • Neubau Block C

 

Die Blöcke A+B wurden im Jahr 2005 errichtet. Zu jedem Block gehören:

  • eine Gasturbine mit Generator
  • ein Abhitzekessel mit Zusatzfeuerung
  • eine Dampfturbine mit Generator
  • Komponenten zur Wärmeauskopplung in das Fernwärmenetz

 

Die KWK-Anlage der Blöcke A+B ist in einem Gebäudekomplex untergebracht, welcher aus zwei Maschinenhäusern als Stahlbauhallen und einem mittig angeordneten Schalthaus in Massivbauweise besteht. Der Gebäudekomplex ist ca. 115 m lang, 32 m breit und 23 m hoch. Die geplante Modernisierung der Blöcke A+B dient der Effizienzsteigerung und umfasst u. a. folgende Maßnahmen:

  • Austausch der vorhandenen Gasturbinen gegen modernisierte Typen mit einer Feuerungswärmeleistung von 88 MW pro Block
  • Nachrüstung von Bypass-Kaminen
  • Errichtung neuer Zusatzkessel mit einer Feuerungswärmeleistung von 60 MW pro Block

 

Der geplante Neubau Block C dient zur Abdeckung des Spitzenlastbedarfs (Schnellstarter) und beinhaltet:

  • Gasturbinenanlage mit einer Feuerungswärmeleistung von 135 MW
  • Abhitze-Wärmetauscher
  • Netzersatzanlage mit einem Gasmotor und Generator (Feuerungswärmeleistung 4 MW)

 

Das Gebäude für Block C ist ca. 32 m lang, 25 m breit und 22 m hoch. Der einheitliche quaderförmige Baukörper vereint zwei funktionale Gebäudeteile:

  • Das Schalthaus als mehrgeschossiges Stahlbetongebäude
  • Das Maschinenhaus als Stahlbauhalle, die sich an das massive Schalthaus anlehnt und dieses überbaut.

 

Ansicht Ost

BIM-Leistungen

  • Erstellung des Fachmodells Tragwerksplanung
  • Modellbasierte Planung in den Leistungsphasen 2-5
  • Ableitung konsistenter Pläne aus dem Modell
  • Modellbasierte Mengen und Massenermittlung
  • 4D-Bauablaufsimulation
  • Erstellung Präsentationsvideo für Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Referenzen

Open contact page