Logo der IPROConsult
Submit search

Betriebsgebäude Landestalsperrenverwaltung Eibenstock

CustomerLandestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Zwickauer Mulde/ Obere Weiße Elster
LocationSaxony
Project typesNeubau
Competencies

Ein nachhaltiges, effizientes Bauwerk als Grundidee der Planung

2016 gewann IPROconsult das VgV-Verfahren für den Neubau eines Betriebsgebäudes der Landestalsperrenverwaltung in Eibenstock im Erzgebirge. Das Betriebsgelände befindet sich etwa vier Kilometer nördlich des Ortes unterhalb der Talsperre Eibenstock und wird im Norden und Osten durch die Zwickauer Mulde begrenzt. Das alte Betriebsgebäude konnte noch bis zum Einzug in den Neubau weitergenutzt werden, so dass kein großer Termindruck für den Neubau herrschte. Zudem galt es, die entstehenden Kosten über mehrere Geschäftsjahre zu strecken. Aus Sicht des Generalplaners erschien der Neubau durch seine Kubatur und Nutzung überschaubar und gut geeignet, um IPROconsult den Einstieg in eine Planung nach der Methode BIM (Building Information Modeling) zu erleichtern. So startete ein außergewöhnliches Pilotprojekt.

Die Grundidee der Planung war ein nachhaltiges, effizientes Bauwerk. Das neue Betriebsgebäude ist ein zweigeschossiger, L-förmiger Baukörper der vorwiegend als Bürogebäude genutzt wird. Im Erdgeschoss befinden sich das Foyer, ein Ausstellungsbereich, zwei zusammenschaltbare Mehrzweckräume für maximal 120 Personen, ein Pausenraum mit Küche und Außenterrasse sowie verschiedene Technikräume. Im Obergeschoss erhielten 23 Büroräume, eine Lounge mit Teeküche und die Toiletten ihren Platz.

Luftbild mit Blick auf die Talsperre Eibenstock und dem Neubau

Dichte Gebäudehülle aus mineralischen Materialien

Die hochgedämmte, wärmebrückenfreie und luftdicht Gebäudehülle ist so konzipiert, dass sie im Winter die Wärmeverluste minimiert und im Sommer die Wärmeeintragung verhindert. Hierfür wird eine massive Bauweise mit diffusionsoffenen mineralischen Materialien und vorgehängter Schieferfassade eingesetzt. Diese können sowohl Temperaturen als auch Feuchtigkeit puffern.

Durch das Energiekonzept im Zusammenspiel mit den Vorgaben nach DGNB werden für das Betriebsgebäude in Eibenstock folgende Vorteile erreicht:

  • thermische Speicherfähigkeit der Gebäudehülle
  • gesundes Gebäude mit ausgewogenem Raumklima ohne Schadstoffe
  • niedrige Betriebskosten hinsichtlich Verbrauch und Betrieb durch Luft-Wasser Wärmepumpe
  • Extensives Gründach als Retensionsdach als temporäre Regenrückhaltung

 

Flächen/Raum:

  • Bruttorauminhalt: 6.514 m³
  • Bruttogeschossfläche: 1.466 m²
Ausstellungsbereich – Geschichte der Talsperre
Ausstellungsbereich – Geschichte der Talsperre
Foyer
Foyer
Großzügige Terrasse mit Sitzstufen
Großzügige Terrasse mit Sitzstufen
Ansicht Westfassade
Ansicht Westfassade

Ähnliche Referenzen

Open contact page