Logo der IPROConsult
Suche verwenden

Reiche Erfahrung aus mehr als sieben Jahrzehnten. 

Wir haben uns 1949 gegründet, um die Stadt Dresden nach schwerer Zerstörung wiederaufzubauen. Mit unserer, bis heute andauernden Arbeit ermöglichen wir, dass Dresden wieder eine sehr lebenswerte Stadt ist. Aus dieser besonderen Historie resultiert unsere Kompetenz als Generalplaner. Eine Expertise, die Ihnen und Ihrem Projekt an viele Orten sowie auf vielen Ebenen zugute kommen wird.

1949

Firmengründung

1949 in Dresden gegründet, war es anfangs unsere Aufgabe, unsere wunderbare Stadt nach ihrer schweren Zerstörung wieder aufzubauen. 

1949–1959

HO Kaufhaus

Das „HO Kaufhaus“ war nach dem Krieg der erste Neubau in Dresden ist bis heute ein markantes Bauwerk im Dresdner Stadtzentrum. Weitere wichtige Projekte waren das Heizkraftwerk „Nossener Brücke“ Dresden, das „Transformatoren- und Röntgenwerk“ Dresden sowie unter anderem Glaswerke in China.

1959–1969

Institut für Kerntechnik

Die Produktionsgebäude für Europas erste Porzellanmanufaktur in Meißen. Bedeutend für uns waren zudem das „Institut für Kerntechnik“ Dresden sowie das Glasseidenwerk Oschatz.

1959–1979

Bahnhof Cottbus

Der Bahnhof Cottbus ist nach wie vor ein prägnanter Ort der Stadt. Ein weiteres wichtiges Projekt war die Herrenmode Dresden, die mit dem Architekturpreis der Zeitschrift „Architektur der DDR“ ausgezeichnet wurde. Und eine der ersten Anwendungen des Lift-Slab-Verfahrens war.

1979–1989

Zinnerz Altenberg

Die Zinnerz Altenberg war mit ihrer Ästhetik eine der wegweisenden Förderstätten Ostdeutschlands. Zudem planten wir das Zentrum Mikroelektronik Dresden und die Planeta Druckmaschinenfabrik Radebeul.

1989–1999

Berufliche Schulzentrum Freital

Das Berufliche Schulzentrum in Freital repräsentiert zeitgenössische Architektur und moderne Lernmöglichkeiten. Weitere Schwerpunkte waren die Betriebszentrale Schwarze Pumpe, das Kreiskrankenhaus in Radebeul sowie die Kläranlage Oederan.

1999–2009

Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche

Unser bisher bekanntestes Projekt war der Wiederaufbau der Frauenkirche Dresden. In dieser Zeit planten wir auch die Hochschule für Bildende Künste Dresden, zahlreiche Projekte am Dresdner Neumarkt (Hotel de Saxe, Quartier 3, …) und viele Bergbausanierungsvorhaben in der Lausitz.

2009–2019

Kloster Raitenhaslach

Wir planten unter anderem das Kloster Raitenhaslach für die TU München, das Institutsgebäude CSI für die TU Darmstadt, sechs Bahnhöfe in Mitteldeutschland, waren beteiligt an der Planung des Militärhistorischen Museums Dresden. In der Infrastruktur waren wir verantwortlich für die Erschließung eines Wohngebietes in Abu Dhabi. Und im Bereich des Umweltconsultings in Marokko, Indien und China.

seit 2019

Building Information Modeling

Die Potenziale für die weitere Digitalisierung der Bau(planungs)branche sind enorm. 

Zur Kontaktseite